HomeContactFollowBlogrollShop

Mittwoch, 20. November 2013

finger lickin' good #2

Seit drei Tagen gummel ich Zuhause in der Küche rum.
Wieso?
Weil nur in der verdammte Küche die Heizung funktioniert.
Ich hab schob überlegt mit meinem Schlafsack in die Küche zu ziehen, aber dafür ist mein Bett dann doch zu gemütlich. Da kann ich nämlich mit meiner Wärmflasche kuscheln.

Das Blöde an der Küche ist, man schaut ständig in den Kühlschrank und ich habe seitdem wirklich übermäßig viel gegessen.
Das weitere Blöde ist, dass ich zu faul war, einkaufen zu gehen und somit sich mein Vorrat ziemlich geleert hat. 
Deswegen gab es heute ein "alles-was-da-ist-essen"-Essen.

Klar: Senf, Tomatenmark, Marmelade und Puddingpulver hab ich auch noch gehabt, aber danach war mir nicht so.

Dafür fand ich aber Verwendung:

► eine halbe Tüte tiefgefrorene Steinpilze (Danke lieber Bekannter meiner Mama, dessen Namen ich nicht weiß)

► eine Dose Kokosmilch

► ein paar Kartoffeln & eine Süßkartoffel

► eine Zwiebel

► halbe Packung Nudeln

► Currypulver


Nun, das tut mir jetzt Leid für dich, der du ein so tolles Gerät evtl. nicht besitzt, aber für viele Sachen die ich koche, verwende ich einen Reiskocher.
Ich liebe nämlich meinen Reiskocher.
Ist nicht nur paktisch zum Reis kochen, sondern für alle Art von Gemüse dämpfen.
Beim Reiskocher isses halt so toll, dass er sich, sobald kein Wasser mehr da ist, von selbst abschaltet und auf "Warming" einstellt.
Ich kann also gemütlich eine Rauchen, ein Buch lesen, meine Nägel lackieren, duschen, bei Freunden vorbei schauen, die Nacht und den Morgen darauf Party machen.
Da brennt nix an und kocht nix über :)

Weiter geht's im Text:

Step 1: Kartoffeln und Süßkartoffel in Würfel schneiden und kochen. Die Pilze entweder tauen oder einfach auch klein schneiden. (ich hab sie in den Reiskocher dazugelegt)

Step 2: Zwiebel klein schneiden und in der Pfanne mit nem Esslöffel Öl anschwitzen. Dann die Pilze dazuhauen.

Step 3: Die Pilze dazuhauen.

Ich glaub ich lass das jetzt mal mit Step nervmichtot, es ist einfach zu simpel.

Du brätst das ganze ein bisschen, hauste die Kartoffeln rein und die Kokosmilch (vorher die Dose gut schütteln). Dann einfach Currypulver drüber (ich hab Grünes und Gelbes genommen), vllt noch etwas gemahlenen Koriander, dann Salzen & Pfeffern und nach Geschmack gern noch etwas Chilli.

Nebenbei Nudeln kochen und jut is.



Oh mir fällt grad auf, dass das Rezept vegan ist.

Hehe....

Ich präsentiere mein:

Steinpilz-Kartoffel-Kokos-Curry

(auch genannt: Schmeckt-besser-als-es-aussieht-Essen)






Piep Piep Piep
Guten Appetit.


Kommentare:

  1. Mmmmhhh - Lina - ich lieeeeebe Curry-Gerichte!!! Sieht doch auch richtig lecker aus!!! Ich glaube, ich werde am weekend auch mal wieder ein leckeres Curry kochen (aber nicht vegan, sondern mit Hühnchen).. Danke für die Inspiration!!! Lony

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na klaro ^^
      ich finde übrigens, was in nem indischen curry (massaman oder so) ganz geil kommt sind kleingehackte walnüsse und ganz zum schluss dosenmandarinen unterheben. Trust me <3

      Löschen
  2. Hmm klingt wirklich lecker :)
    ♥ Bine

    AntwortenLöschen
  3. das werde ich dir nachmachen! ich steh total auf kokosmilch und curry!

    AntwortenLöschen
  4. sieht aber richtig lecker aus! will mal probieren hehe :)

    AntwortenLöschen
  5. ich mag ja auch curry gerichte, aber kartoffeln UND nudeln in deinem Gericht find ich persönlich irgendwie...näääh :D aber sieht jut aus. Mag übrigens deine Rezept-Schreibweise. Solltest nen Buch schreiben, ist echt geil :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wie witzig, das mag ich nämlich eigentlich auch nicht!
      ich hatte nur kein anderes gemüse mehr zuhause und pilze in curry war dann doch ein bisschen lame und irgendwie kam mir kartoffeln im curry besser vor als curry mit kartoffeln dazu.
      Müsste ich jetzt eigentlich mal nachprüfen, ob's nen großen geschmacklichen unterschied gibt :)

      Danke dir ^^

      Löschen